Frau Hund – Wendy vom Rehwinkel

Mein erster Hund

Ich wohne in einer 40qm-Wohnung und empfand es als unfair, einen Hund in der Wohnung zu haben, denn ein Hund braucht Auslauf, Freiheit und seinen Platz neben seinem Herrchen.
Typischerweise denkt man bei einer Mini-Rasse eher an einen Chihuahua, allerdings gefallen mir die kleinen Chihuahua-Racker nicht so sehr, da die Augen sehr dominant sind und der Körper nicht sehr nach einem "echten Hund" aussehen. Also verwarf ich jahrelang meinen Traum von einem (kleinen handlichen) Hund, der so klein ist, dass er auch in eine kleine Wohnung und in mein Leben passt.

Nach vielen Jahren des Nachdenkens habe ich mich dann ENDLICH im September 2016 dazu entschlossen, mir einen Hund als Familienmitglied zu kaufen.

Also durchdachte ich nochmals alles, was ich schon hunderte Male durchdacht habe:

  • Ich habe das richtige Herz für Hunde: Check
  • Ich mag keine Katzen: Check
  • Ich bin mit Hunden aufgewachsen, kann also mit ihnen umgehen: Check
  • Ich habe das Gefühl, einen Hund erziehen zu können: Check
  • Ich habe genug Zeit für einen Hund: Das wird sich einrichten lassen!
  • Ich darf den Hund mit auf Arbeit nehmen: Check
  • Schlussendlich habe ich auch das nötige Kleingeld für einen kleinen Racker. 🙂

Eher per "Zufall" habe ich dann in einem Restaurant einen kleinen Hund gesehen, der total klein war, aber noch "nach Hund" aussah. So kam ich auf die Rasse "Zwergpinscher", in die ich mich gleich verliebte.

Bilder

1
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.

Shopping-Tipps

Ein Hund, ein Hund!
Der braucht ja etwas Vernünftiges zum Überleben!
Ich habe einiges gekauft, darunter auch viel Unnützes Zeug.
Diese Produkte nutzen Wendy und ich täglich, so dass ich sie wärmstens empfehlen kann:


Allgemeines


Spielzeug

Anziehsachen

Hunde-Futter

  • Getreide-, Reis- und Kartoffel-freies Fleisch-Futter "PREMIERE Meati"